zurück zur Naturheilpraxis
www.krechan.de

Die Grundlagen der Craniosacralen Körperarbeit wurden von den Osteopathen Sutherland und Upledger entwickelt.

Durch leichte Berührung können verhärtete Strukturen aufgelöst werden. Dies betrifft sowohl körperliche wie auch emotionale Blockaden.

Der Mensch als Gesamtorganismus beginnt neu zu "fliessen". Seine Gelenke werden wieder beweglich, seine Muskulatur nimmt eine normale Spannung an, die inneren Organe und das Nervensystem entspannen sich, lassen tiefsitzende Traumatisierungen los.

 

Die Craniosacrale Körperarbeit kann z. B. bei folgenden Beschwerden und Erkrankungen angewendet werden

Stress u. dessen Folgeerscheinungen; psychosomatische Krankheitsbilder, Störungen des Zentralnervensystems wie M. Parkinson, MS, Cerebral Parese, Apoplex; Folgen von Unfällen u. Stürzen, Schleudertrauma, Geburtstrauma; Post-OP.- u. Schmerzzustände, Migräne, Rheuma, Schulter- u. Rückenbeschwerden, Facialis Parese, Tinnitus, Kiefergelenk-Beschwerden.

Relevante Links:

www.cranio.org

www.cranioverband.org